Glossar

Anästhesie
Bei diagnostischen und operativen Maßnahmen wird die Anästhesie eingesetzt. Ziel ist es, Patienten eine erforderliche Empfindungslosigkeit zu versetzen.
Andockwagen
Für den innerklinischen Notfalltransport sind Andockwagen im Einsatz. Sie werden ebenfalls zur sicheren Patientenverlegung in Kliniken und Pflegeeinrichtungen genutzt.
Atemgasbefeuchter
Mittles Atemgasbefeuchter lässt sich konditioniertes Atemgases befeuchten und gleicht so den Feuchtigkeitsverlust während einer maschinellen Patienten Beatmung aus.
Behandlung
Eine eine ambulante, stationäre medizinische Betreuung.
Blutdruck
Mit einem Druck wird Blut durch den Blutkreislauf befördert. Dieser Druck wird Blutdruck genannt. Blutdruckmessungen sind zur Kontrolle nötig.
Defibrillator
Medizinisches Gerät, das [lebensbedrohliche] Herzrhythmusstörungen durch Anwendung elektrischer Impulse beseitigen kann. Impulsartige Hochspannung gegen Kammerflimmern wird erzeugt.
Fieber
Von Fieber wird gesprochen, wenn die Normaltemperatur im Körper um mindestens 0,9° erhöht ist. Fieber ist ein Zeichen von einer Erkrankung.
Flaschenträger
Flaschenträger werden für einen sicheren Transport von Sauerstoffflaschen mit verschiedenem Fassungsvermögen genutzt. Unterschiedliche Modelle sind vorhanden.
Flaschenwagen
Der Transport von Sauerstoffflaschen im OP und stationären Bereichen lässt sich sicher mit dem Flaschenwagen ausführen. Genutzt für die innerklinische Patientenversorgung.
Gelenkarme
Beatmungsschläuche werden mit Gelenkarme sicher befestigt. Gelenkarme ermöglichen unterschiedlichste Positionierungen der Beatmungsschläuche.
Infusionen
Mittels Infusionen lassen sich über einen bestimmten Zeitraum Flüssigkeiten verabreichen. Infusionen sind für Mensch und Tier geeignet, meist intravenös verabreicht.
Infusionslösung
Eine Infusionslösung ist eine sterile Flüssigkeit, die von aussen in den Körper eingebracht wird, zumeist über das Blutkreislauf-System.
Infusionsständer
Infusionsständer, auch Infusionsflaschenhalter genannt, dienen der sicheren Verabreichung von Flüssigkeiten, Medikamenten, Spülungen und künstlicher Nahrung.
Innerklinischer Notfalltransport
Patiententransport mit unterbrechungsfreier medizinischen Versorgung, innerhalb einer Einrichtung.
Kardiologie
Die Kardiologie stellt in der Inneren Medizin ein sehr wichtiges Teilgebiet dar. Im Vordergrund stehen die allgemeinen Funktionen und Erkrankungen des Herzens.
Katheter
Röhrchen aus Metall, Glas, Kunststoff oder Gummi zur Einführung in Körperorgane (z. B. in die Harnblase), um sie zu entleeren, zu füllen, zu spülen oder zu untersuchen
Magnetresonanztomographie (MRT)
Die Magnetresonanztomographie MRT, kurz auch MR, ist ein bildgebendes Verfahren, das vor allem in der medizinischen Diagnostik zur Darstellung von Struktur und Funktion der Gewebe und Organe im Körper eingesetzt wird.
MobiDoc
Der Gerätewagen zum Andocken an zum Beispiel Patientenbetten, Notfalltransporter, Stretcher, OP-Tische, Krabbelbetten, Inkubatoren oder Wärmebetten. Andockwagen werden eingesetzt um beim innerklinischen Patiententransport notwendiges Equipment mitzuführen um eine unterbrechungsfreie Patientenversorgung zu gewährleisten.
Monitoring
Medizinisches Monitoring dient der Überwachung lebensnotwendigen Funktionen von Patienten im OP, Intensivstationen und Rettungsdiensten.
Operation
Ein chirurgischer Eingriff in den Organismus.
Potentialausgleich
Eine elektrische Verbindung, die die Körper verschiedener elektrischer Betriebsmittel und fremde leitfähige Bauteile auf ein (annähernd) gleiches Potenzial* bringt. (*physikalische Größe zur Beschreibung eines Feldes)
Spritzenpumpe
Bei einer Spritzenpumpe (auch syringe pump, Injectomat, Perfusor) handelt es sich um ein Gerät, das die kontinuierliche und gleichmäßige parenterale Abgabe eines Arzneimittels in den Körperkreislauf ermöglicht.