Der Andockwagen

Die für die innerklinische Patientenverlegung entwickelten Andockwagen lassen sich einfach und sicher an verschiedenste Transporteinheiten, wie Patientenbetten diverser Hersteller, Notfallliegen, OP-Tische, Inkubatoren oder Kunststoffprofile andocken. 

Die von mth medical speziell für Andockwagen entwickelte Verriegelungstechnik, wird seit mehr als 15 Jahren in Deutschland gefertigt. Die festumgreifende Andocktechnik garantiert eine 100% sichere Verbindung der Transporteinheit.

Das für den intrahospitalen Transport benötigte Equipment wird sicher und übersichtlich am Andockwagen befestigt. Mit den unterschiedlichen Andockwagen von mth medical wird den vielschichtigen Anforderungen innerklinischer Notfallkonzepte Rechnung getragen.

Der renommierte MobiDoc, hat sich als Vorreiter der Andockwagen bis heute auf dem Markt durchgesetzt. Mit VentiDoc brachte mth medical den Andockwagen für XL-Equipment heraus, der speziell für die Aufnahme großer Beatmungsgeräte entwickelt wurde. Der Kleinste unter den Andockwagen nennt sich OxyDoc Light, er nimmt Sauerstoffflaschen in unterschiedlichen Größen auf. – Alle Andockwagen von mth medical sind mit dieser Sicherheits-Verriegelungstechnik ausgestattet.

Die Vorteile der mth medical Andockwagen 

  • Sicherheit beim Andocken.

  • Dank dem vielfältigen modularen Zubehör sicheres Mitführen des erforderlichen Notfallequipments.

  • Entlastung für das begleitende Personal.

    Unterstützung der Patientensicherheit

    Die Andockwagen sind individuell konfigurierbar.

  • Bei der Transportvorbereitung und Durchführung der Transporte wird durch die leichte Handhabung wertvolle Zeit eingespart.
  • Upgrades, die die kontinuierliche Weiterentwicklung der Produkte mit sich bringen, bieten flexible Anpassungsmöglichkeiten auf veränderte Anforderungen beim innerklinischen Intensivtransport.