Mit Potentialausgleichsschiene Steckdosenleiste

Vierfachsteckdosenleisten zum Betreiben in Räumen der Anwendungsgruppe 2 gemäß Definition der DIN VDE 0100-710 in Kombination mit medizinisch elektrischen Geräten, die den Anforderungen der Normenreihe IEC 60601-ff genügen. Sie erfüllen die Anforderungen der DIN EN ISO 80601-2-13 und dürfen daher auch in Kombination mit Anästhesie-Arbeitsplätzen und Anästhesie-Beatmungsgeräten betrieben werden. 

Art.Nr.:03000

Potentialausgleich

fünf Anschlussbolzen nach DIN 42801, die bei Bedarf über eine Verbindungsleitung POAG-K6 mit dem zentralen Potentialausgleich zu verbinden sind

Schutzbügel

Bügel zum Sichern von Netzsteckern gegen unabsichtliches Entfernen (nur durch Einsatz eines Werkzeugs bedienbar)

Sicherung

  • 2 G-Schmelzeinsätze 5 x 20 / 2AT (DIN 41571)

LED-Kontrollanzeige (optional)

Höchstbelastungen

  • max. 450 Watt je Steckdose, 
  • max. 1.800 Watt gesamt

Zuleitung (optional)

Stecker rechts, nach DIN 49441 Form R 2

  • 3,0 m Zuleitung, weiß
  • 5,0 m Zuleitung, weiß
  • 2,5 m Spiralkabel, weiß
  • 5,0 m trittfeste Zuleitung, orange

Befestigung (optional)

Optionen

Zuleitung

Besfestigung

LED-Kontrollanzeige

Für Kliniken, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser besteht hoher Bedarf an einer ausfallsicheren Stromverteilung für lebenserhaltende medizinische Geräte. Dieser Anforderung wird die Poti Steckdosenleiste gerecht. Die medizinische Steckdosenleiste darf mit Anästhesie-Narkosegeräten und Arbeitsplätzen in der Anästhesie kombiniert werden, da sie die Anforderungen der DIN EN ISO 80601-2-13 erfüllt. Der Einsatz der Steckdosenleiste mit Potentialausgleich ist für Räume der Anwendungsgruppe 2 nach Definition der VDE 0100 710 bestimmt, um dort mit medizinisch-technischen Geräten entsprechend den Anforderungen der Normreihe IEC 60601-ff kombiniert zu werden.

Die ortsveränderliche Steckdosenleiste mit Potentialausgleichsschiene bietet sichere Anschlussmöglichkeiten für 4 medizinische Geräte mit einer Leistungsaufnahme von je 450 Watt, wodurch sich eine Gesamtbelastbarkeit von 1.800 Watt für die Vierfachsteckdosenleiste ergibt. Die Absicherung wird durch 2 G-Schmelzeinsätze 5 x 20, 2AT (DIN 41571) / Steckdose hergestellt. Die weiße Zuleitung ist optional in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich:

  • 3 Meter Zuleitung

  • 5 Meter Zuleitung

  • 2,5 Meter Zuleitung, ausgeführt als Spiralkabel

  • 5 Meter Zuleitung, ausgeführt als trittfeste Zuleitung in orange

Ein Sicherheitsbügel, welcher zum Entfernen den Einsatz von Werkzeug erforderlich macht, sichert die Stecker gegen unbeabsichtigtes oder unbefugtes Entfernen ab.

Die Poti Steckdosenleiste bietet optionale Befestigungsmöglichkeiten, um an Rundrohren oder Normprofilschienen sicher befestigt zu werden:

  • 2 starre Befestigungsklauen ermöglichen die Montage an Normprofilschienen

  • 1 drehbare Befestigungsklaue ermöglicht die Montage an Normprofilschienen

  • 1 drehbare Befestigungsklaue ermöglicht die Befestigung an Rundrohren

  • 1 starre Befestigungsklaue ermöglicht die Befestigung an Rundrohren

Aus Aluminium gefertigt, geben die Befestigungsklauen sicheren Halt, da sie fest mit der medizinischen Steckdosenleiste verschraubt werden. Die Montage ist wahlweise vertikal oder horizontal.

Die Steckdosenleiste mit Potentialausgleichsschiene verfügt im Gegensatz zu der Standard Steckdosenleiste über 5 Anschlussbolzen entsprechend der DIN 42801. Bei Bedarf kann eine Verbindung mit dem zentralen Potentialausgleich über eine POAG-K6 Verbindungsleitung hergestellt werden.

Höchste Sicherheit durch die LED-Kontrollanzeige

Optional kann jede einzelne Steckdose mit einer LED-Kontrollanzeige ausgestattet werden. Die Funktionstüchtigkeit der einzelnen Steckdosen wird durch vier Grüne LEDs angezeigt.


mth medical bietet die Poti Steckdosenleiste auch zum online kaufen und bestellen an.